erfolgreich mehrsprachig
erfolgreich mehrsprachig

Expertinnen

Sonja Brauner, geb. 1967, süddeutsche und südamerikanische Wurzeln, ist systemische Psychotherapeutin, ÖNT-Traumatherapeutin, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl.Kindergärtnerin und Supervisorin.

Seit 1987 Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien in Krisensituationen.

Anfang der Neunziger Jahre Aufbau und Leitung des europaweit ersten Kinder- und Jugendaidszentrum in Berlin (Aids-Forum e.V.)

Seit 2002 Psychotherapeutin in der Privatpraxis und seit 2007 Traumatherapeutin im Betreuungszentrum Hemayat für Folteropfer und Kriegsüberlebende in Wien.

Birgit Koch: dipl. ganzheitliche Kunsttherapeutin, dipl. Traumaberaterin, zertifizierte Skillstrainerin.

Seit mehreren Jahren im Flüchtlingsbereich tätig, u.a. bei Hemayat, Betreuungszentrum für Folter- und Kriegsüberlebende und bei ESRA, psychosoziales Zentrum.

Teammitglied von stART international, emergency aid for children in crisis. Zahlreiche nationale und internationale Vorträge und Workshops zum Thema Flucht, Trauma, Kinder und Kunst. Besonderes Interesse auch an dem Thema "Zeichnungen als Dokumentations- und Beweismittel von Menschenrechtsverletzungen"

Mag.ᵃ Zwetelina Ortega ist Sprachwissenschaftlerin, Autorin und Expertin für Mehrsprachigkeit. 2014 gründete sie das Beratungszentrum Linguamulti: Beratung und Workshops für mehrsprachige Erziehung, für Eltern, Kindergärten und Schulen. Für Kinder bietet sie Workshops zum Thema Sprachbewusstsein an. Ortega ist dreisprachig mit Bulgarisch, Spanisch und Deutsch aufgewachsen. In diesen drei Sprachen verfasst sie auch ihre literarischen Texte. Als Geschäftsführerin des Vereins „Wirtschaft für Integration“ entwickelte sie den mehrsprachigen Redewettbewerb für Jugendliche mit Migrationsgeschichte „Sag‘s multi!“.

Ines Owusu-Adjei, geboren 1952, ist pensionierte Kindergartenpädagogin. 40 Jahre lang hat sie in verschiedenen Kindergärten und als Tagesmutter gearbeitet. 2015 hat sie begonnen, freiwillig geflüchtete Menschen in der Unterkunft in der Vorderen Zollamtstraße im 3. Bezirk zu unterstützen. Dort konnte sie einen Kindergarten für Kleinkinder direkt im Haus installieren und diesen von November 2015 bis Mai 2016 als tägliches Angebot für die Familien führen. Ab September 2016 setzt sie dieses Projekt in Kooperation mit den Kinderfreunden/connect in einer Unterkunft in der Siemensstraße (1210 Wien) fort.

Mag. Birgit Prochazka, MA, * 1971, Kindergartenpädagogin, Kultur- und Sozialanthropologin, MA in Interkulturellen Kompetenzen, Multiplikatorin für vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung (Kinderwelten, Berlin), 2008-2015 Leiterin Projekt "miteinanders - Vielfalt erleben", Workshops in Schulen und Beratungen in Kindergärten (Caritas Burgenland), seit 2015 verantwortlich für Freiwilligenkoordination und Steuerung Integrationsprozesse der Caritas Burgenland und Mitarbeiterin in einem Asylwerberquartier mit 150 Asylwerberinnen und Asylwerbern.

Laura Schoch, geboren 1988, koordiniert seit 2015 „connect“ bei den Österreichischen Kinderfreunden. Mit „connect“ werden an verschiedenen Standorten Angebote geschaffen, die die Tagesstrukturen von geflüchteten Kindern, Eltern und (unbegleiteten) minderjährigen Flüchtlingen verbessern, um diese Personengruppen bestmöglich beim Ankommen in Österreich zu unterstützen. Die Kinderfreunde sind die größte private Bildungseinrichtung und Familienorganisation in Wien. Für sie gilt der pädagogische Grundsatz, dass Bildung bereits im Kindergarten anfängt und in lebenslanges Lernen übergeht – egal wo ein Kind geboren wurde.

Kontakt

Mag. Zwetelina Ortega

z.ortega[at]linguamulti.at

+43 6769669775

Folder Elternberatung und Workshops
Linguamulti_Folder_Elternberatung_2017.p[...]
PDF-Dokument [200.6 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Linguamulti